„digital.engagiert“ ist eine Förderinitiative von Amazon und Stifterverband. Sie unterstützt Projektideen zur Digitalisierung der Zivilgesellschaft – damit gemeinnützige Organisationen mehr von den Möglichkeiten einer digitalen Zukunft profitieren.

Trainieren Sie eine Fußballmannschaft? Dann kennen Sie den Zeitaufwand, um alle Spieler für das nächste Punktspiel zusammenzutrommeln. Bestimmt gibt es digitale Ideen, diesen Aufwand zu minimieren. Stört es Sie, verdorbene Lebensmittel wegwerfen zu müssen? Wie wäre es mit einer App zur Reduzierung von Lebensmittelabfall, die einen daran erinnert, wenn Produkte im Kühlschrank ablaufen? Sozialunternehmer und zivilgesellschaftliche Akteure sind aufgerufen, sich mit ihren vielfältigen Ideen zu bewerben. Lassen Sie uns gemeinsam digital engagieren.

Eine Jury aus Mentoren wählt aus allen Einreichungen zunächst 15 Teilnehmer aus, die für ein halbes Jahr unterstützt und begleitet werden: von den ersten Planungen bis zur (digitalen) Umsetzung ihrer Projektideen. Alle Teilnehmer erhalten individuelle Beratung und Betreuung durch einen eigenen Mentor samt eines umfangreichen Trainingsprogramms.

Die Teilnehmer erhalten außerdem eine finanzielle Unterstützung im Wert von 120.000 Euro. Sie werden nach Bedarf unter den Teilnehmern verteilt, um die Realisierung der Projektideen zu unterstützen. Als Technologiepartner von „digital.engagiert“ stellt Amazon Web Services (AWS) den Teilnehmern zudem Credits zur Nutzung der Cloud-Infrastruktur für ihre digitalen Lösungen zur Verfügung.

Im Herbst 2018 werden die Arbeit und die gemachten Fortschritte aller Teilnehmer bei einer Abschlussveranstaltung gewürdigt und drei Projekte als Gewinner ausgezeichnet. Sie erhalten Preisgelder von insgesamt 30.000 Euro.

Mehr Informationen zu „digital.engagiert“ finden Sie auf der Website www.digitalengagiert.de.