Unser Beitrag fĂŒr die Umwelt / Verpackungen und Produkte / Fallstudien

Verpackung

Amazon arbeitet mit Marken aus aller Welt zusammen, um die von ihnen bereitgestellten Verpackungen und den Bedarf an zusÀtzlichen Versandverpackungen von Amazon zu reduzieren.
Fallstudie: WeinglÀser
Gelegenheiten entdecken

Wir suchen stets nach neuen Möglichkeiten, wie das Einkaufserlebnis der Kund:innen verbessert werden kann. Bei Produktkategorien, die hohe Anforderungen an die Verpackung stellen, wie z. B. WeinglĂ€ser, nutzen wir die Gelegenheit und setzen auf innovative Lösungen, von denen sowohl unsere Vendoren als auch die Kund:innen profitieren. Bei diesem Projekt haben wir mit den Verpackungsdesigner:innen von Fuseneo zusammengearbeitet, um zum einen zu ermitteln, wo und wie die meisten SchĂ€den entstehen, und zum anderen, wie wir Produkte besser schĂŒtzen und gleichzeitig mit kompakteren Verpackungen AbfĂ€lle reduzieren können.

Schadensanalyse

Falltests ergaben, dass WeinglĂ€ser bei indirekten StĂ¶ĂŸen meistens am Stiel brechen. Die Ursache hierfĂŒr schien das Design der Verpackung zu sein, die jedes Glas nur an zwei oder drei Kontaktpunkten stĂŒtzte.

Image of broken Lenox glassware.

stemware casestudy

Unnötig viel MĂŒll

Des Weiteren stellten wir fest, dass ein Satz WeinglĂ€ser typischerweise in einem großen Versandkarton mit mehreren Lagen Polsterung verschickt wurde. Auch wenn bei zerbrechlichen Produkten mit reichlich FĂŒllmaterial zu rechnen ist, fĂŒhrte dies zu einer unbefriedigenden Kundenerfahrung, zumal der Schutz immer noch nicht ausreichte, um SchĂ€den zu vermeiden. Die neue Verpackung sollte also mit weniger Umfang und Material deutlich mehr leisten.

Lösung

Es war klar, dass der Einsatz von Wellpappe das grĂ¶ĂŸte Potenzial fĂŒr zusĂ€tzlichen Schutz sowie Volumen- und Materialreduzierungen barg. Prototypen wurden auf ihre StabilitĂ€t getestet und dann weiter optimiert, um möglichst viel Abfall ohne Abstriche beim Schutz einzusparen. Das Ergebnis war ein kompakter, leichter Karton in genau der richtigen GrĂ¶ĂŸe, der den Versand ohne zusĂ€tzliche Luftpolsterfolie oder eine weitere Versandkarton ermöglichte.

Image of 3 packaging components of the stemware packaging after the redesign laid out with a hand drawn illustration of the stemware inserts overlaid on the image. This includes 2 cardboard inserts and a cardboard box.

The stemware insert before the redesign on the left and the stemware insert after the redesign on the right. Each insert holds 3 glasses.

GrĂ¶ĂŸtmögliche Effizienz

Bei der ursprĂŒnglichen Verpackung standen alle sechs GlĂ€ser aufrecht. Indem einfach jedes zweite Glas umgedreht wurde, konnten sie enger gepackt werden. Das sparte Platz, ließ aber immer noch genug Abstand zwischen den einzelnen GlĂ€sern.

Einsparungen in Zahlen

Das Materialgewicht und Volumen der neuen Verpackung wurden mit den Werten der alten verglichen. Es war ĂŒberraschend, wie stark die Maße und Materialien tatsĂ€chlich reduziert werden konnten – und diese Einsparungen multiplizieren sich mit jedem einzelnen versendeten Karton.

A side by side of the Amazon packaging overbox before the redesign versus the new SIOC packaging. The packaging weight started at 110.0 ounces and decreased down to 24.0 ounces. That is 83% less packaging weight.  The packaging volume started at 8736.0 cubic inches and decreased down to 1496.0 cubic inches. That is 78% less packaging volume.

stemware casestudy

Innovation fĂŒr alle

Platzsparende, schĂŒtzende Verpackungen sollten die Norm sein. Deshalb wurde bei der Entwicklung des Designs an die gesamte Kategorie der StielglĂ€ser gedacht: Anhand der neu konzipierten Verpackung wurde eine Vorlage mit variablen Maßen erstellt, die sich an andere Glasformen anpassen lĂ€sst. Wenn nun auch andere Vendoren Designs wie dieses ĂŒbernehmen, lĂ€sst sich noch mehr Abfall einsparen und die Kundenerfahrung weiter verbessern.

Erfahren Sie mehr in Ihrer Landessprache