Lokales Engagement

Wir bei Amazon engagieren uns europaweit in den Gemeinden rund um unsere Standorte mit Geld- und Produktspenden an gemeinnützige Organisationen.

Wir haben Hunderttausende von Euros an lokale gemeinnützige Organisationen im Einzugsgebiet unserer Logistikzentren gespendet. Im Jahr 2015 unterstützten wir allein in Deutschland mehr als 130 Initiativen – unter anderem die Vereine Kinderkrebshilfe Münster e.V., Tierfreunde Malsfeld e.V. und Lebenshilfe Torgau e.V., die Bibliothek Brieselang, Streetwork Bobingen und das Soziale Hilfswerk der Stadt Pforzheim. Mit einigen Organisationen pflegen wir darüber hinaus auch langfristige Kooperationen. So spendet Amazon regelmäßig Lager-Überbestände an die Online-Plattform innatura und arbeitet an mehreren Standorten eng mit den örtlichen Tafeln zusammen, die Bedürftige mit Lebensmitteln versorgen. Des Weiteren sind Amazon Mitarbeiter in ihrem lokalen Umfeld aktiv – und wir sind stolz darauf, sie dabei unterstützen zu dürfen.

Hier ein paar Beispiele für das Engagement unserer Mitarbeiter:

Die Arche e.V.: Hilfe für sozial benachteiligte Kinder

Das Kinder- und Jugendwerk Die Arche e.V. setzt sich für Kinder aus einem sozial benachteiligten Lebensumfeld ein. Ihnen wird dort neben Essen und etlichen Freizeitaktivitäten auch ein Ferienprogramm geboten. Amazon hat den Verein bereits an mehreren der bundesweit 19 Standorte unterstützt. In München ließ Amazon der Arche beispielsweise diverse Sachspenden zukommen, von einer Kamera-Ausstattung bis zu Hygieneartikeln, und griff der Arche in München-Moosach bei ihrem Sommerfest unter die Arme. Über tatkräftige Mithilfe beim Sommerfest durch Mitarbeiter des Berliner Kundendienstzentrums durfte sich auch die Arche in Berlin-Hellersdorf freuen. Beide Feiern wurden ein voller Erfolg. Die Einrichtung in Berlin-Hellersdorf erhielt außerdem eine große Anzahl von unterschiedlichsten Kindle eReadern für die Kinder und Jugendlichen aller Archen. Zudem organisierten das Kundenzentrum in Berlin und das Amazon Logistikzentrum Brieselang Bewerbungstrainings für angehende Azubis.

Deutsche Tafel e.V.: Amazon Mitarbeiter verteilen Essen an Bedürftige

Rund 18.000 mittellose Menschen werden von der gemeinnützigen Organisation Münchner Tafel e.V. wöchentlich mit über 100.000 kg Lebensmitteln versorgt. Eine Gruppe von Amazon Volunteers wollte selbst mit anpacken und half bereits zum dritten Mal bei der Essensausgabe im Münchner Stadtteil Thalkirchen. Zudem überbrachte der Münchner Amazon Standort der Organisation mehrere Kartons, vollgepackt mit Lebensmitteln wie Kaffee, Tee oder Suppen. Die Standorte Leipzig und Graben spenden regelmäßig Lebensmittel an die lokalen Tafeln.

Flüchtlingshilfe Erding e.V.: Unterstützung für den „Warteraum Asyl“

Tausende von Flüchtlingen kamen täglich mit Bussen von den bayerischen Grenzgebieten in den Erdinger „Warteraum Asyl“, der im Oktober 2015 auf dem ehemaligen Fliegerhorst nahe München eröffnet wurde. Dort werden sie medizinisch erstversorgt, erhalten eine warme Mahlzeit, ein Bett und bei Bedarf auch Kleidung, bevor sie innerhalb von maximal 72 Stunden in die ihnen zugeteilte Einrichtung in Deutschland weiterreisen. Eine der Organisationen, die die Flüchtlinge vor Ort betreut und unterstützt, ist die Flüchtlingshilfe Erding e.V. Sie stellt Dolmetscher, kümmert sich um die Kinderbetreuung und hilft bei der Essens- und Kleiderausgabe. Darüber hinaus mobilisiert und koordiniert der Verein Spenden und freiwillige Helfer. Amazon spendete der Flüchtlingshilfe Erding deshalb zahlreiche Produkte, die dringend benötigt wurden, sowie 10.000 Euro in Form von Amazon Gutscheinen.