Die Art und Weise unserer Unterstützung ist ebenso vielfältig wie die Bandbreite der Organisationen, mit denen Amazon zusammenarbeitet. Wir helfen nicht nur mit Sach- und Geldspenden, sondern auch Mitarbeiter:innen aus den unterschiedlichsten Teams packen selbst mit an oder teilen ihre professionelle Expertise. Wir engagieren uns an zahlreichen Standorten in Deutschland, Österreich und der Schweiz in den Bereichen Katastrophenhilfe, Kinder- und Jugendhilfe sowie digitaler Bildung.

19. September
So half Amazon sozial benachteiligten Kindern beim Schulstart

Zum sechsten Mal in Folge packten Amazon Mitarbeiter:innen Schulrucksäcke mit Schulmaterialien, um Kindern aus sozial benachteiligten Familien beim Start ins neue Schuljahr zu helfen. Weiterlesen

6. September
Mitarbeiter:innen engagieren sich während Amazons „Global Month of Volunteering”
Während des Aktionsmonats „Global Month of Volunteering“ vom 15. August bis 16. September kommen Amazon Mitarbeiter:innen zusammen und engagieren sich vor Ort. Logistikmitarbeiter:innen, die tatkräftig mit anpacken, erzählen uns, warum sie sich engagieren und warum es Spaß macht, ehrenamtlich zu helfen. Weiterlesen

6. Juli
Amazons Mentoring-Programm für die Entwickler:innen der Zukunft
Maik Hentsche, Manager in der Softwareentwicklung bei Amazon, und der
Student Shreenidhi Darbhe Ganesha sind seit Ende Februar ein
Mentoring-Team. Weiterlesen

28. April
Mädchen lassen im GoodLab Roboter tanzen
Am Girls‘ Day öffnete die Werkstatt GoodLab 17 Mädchen ihre Türen. Mithilfe von Farbcodes brachten sie dort Roboter zum Tanzen, erschufen virtuelle Welten oder programmierten eine eigene App. Weiterlesen

28. April
AWS zeigt spannende Tech-Einblicke am Wiener Töchtertag
Am Wiener Töchtertag gab das Amazon Web Services (AWS) Team um Agnes Balazs 20 Mädchen Einblick in die Welt der Cloud-Technologie und begeisterte diese für IT-Berufe. Weiterlesen

28. April
Mit Class Chats am Girls‘ Day Schüler:innen für zukunftsorientierte Berufe begeistern
Wir wollen Kinder und Jugendliche zu einer IT-Karriere ermutigen. Deshalb hielt Amazon Deutschland-Chef Rocco Bräuniger am Girls‘ Day einen Class Chat an der Staatlichen Realschule Gauting. Weiterlesen

7. April
Kinder und Jugendliche lernen bei der Amazon Future Engineer Tour IT-Berufe in der Logistik kennen
Wie schafft es Amazon, die Online-Bestellungen so schnell auszuliefern? In einer virtuellen und interaktiven Besuchertour von Amazon Future Engineer lernten die Kinder und Jugendlichen der Organisation „Die Arche“, wie IT in Logistik-Prozessen zum Einsatz kommt. Weiterlesen

6. April
Amazon unterstützt das Bildungsprogramm FIRST LEGO League
Unter dem Motto CARGO CONNECT treten Schüler:innen in regionalen FIRST LEGO League Forschungs- und Roboterwettbewerben in Teams gegeneinander an. Weiterlesen

_______________________________________________________________________________

19. September
So half Amazon sozial benachteiligten Kindern beim Schulstart

Zum sechsten Mal in Folge packten Amazon Mitarbeiter:innen Schulrucksäcke mit Schulmaterialien, um Kindern aus sozial benachteiligten Familien beim Start ins neue Schuljahr zu helfen. Im Rahmen der deutschlandweiten Spendenaktion „Back to School“ haben die Helfer:innen an 27 Amazon Standorten Schulstart-Sets für 8.000 Kinder gepackt, die an gemeinnützige Organisationen vor Ort übergegeben und von diesen verteilt wurden. Amazon Kolleginnen und Kollegen aus ganz Deutschland und aus unterschiedlichen Unternehmensbereichen haben geholfen.

Am Münchner Hauptsitz von Amazon in Deutschland befüllten mehr als 200 Mitarbeiter:innen Rucksäcke mit Lunchboxen, Trinkflaschen, Schreibblöcken, Mäppchen und Masken. Einer der Packhelfer für die Spende an das Sozialreferat und die Münchner Tafel war Amazon.de Country Manager Rocco Bräuniger.

Auch in anderen Ländern organsierte Amazon „Back to School“-Aktionen, wobei die gespendeten Schulmaterialien dort auch an geflüchtete Kinder aus der Ukraine gingen.

Amazon unterstützt sozial benachteiligte Schüler beim Schulstart. Amazon Mitarbeiter:innen stehen an einem Packtisch und zeigen den Inhalt der Schulrucksäcke.
Am Münchner Hauptsitz von Amazon Deutschland packen Mitarbeiter:innen 2.100 Schulrucksäcke für die Münchner Tafel.

6. September
Mitarbeiter:innen engagieren sich während Amazons „Global Month of Volunteering”

Am 15. August hat Amazon den Startschuss für den „Global Month of Volunteering” gegeben. Bis zum 16. September engagieren sich unsere Helfer:innen ehrenamtlich an den über 100 Standorten von Amazon in Deutschland. Ob virtuell oder vor Ort – Mitarbeiter:innen nehmen während dieses Zeitraums an verschiedenen Freiwilligenaktionen teil. Sie können beispielsweise bei einer deutschlandweiten „Back to School Aktion Schulrucksäcke für Kinder aus sozial benachteiligten Familien packen, bei einem virtuellen Mentoring junge Menschen für die Technik begeistern oder bei einem „Cleanup Day” Parks in Berlin sauberer machen.

Tatkräftige Hilfe für das „Gast Haus“ kam auch aus dem Amazon Logistikzentrum in Werne. Unsere Teams halfen bei der Zubereitung der Mahlzeiten und deckten Tische für Menschen, die meist unter sehr schwierigen Bedingungen am Rande der Gesellschaft leben. 300 Kilometer nördlich haben Logistikmitarbeiter:innen aus Bad Oldesloe die „Oldesloer Tafel“ bei der Ausgabestelle unterstützt. Im folgenden Video erzählen sie uns, warum sie sich engagieren und warum es Spaß macht, ehrenamtlich zu helfen.

Amazon Volunteering – wir packen mit an

6. Juli
Amazons Mentoring-Programm für die Entwickler:innen der Zukunft

Maik Hentsche, Manager in der Softwareentwicklung bei Amazon, und der Student Shreenidhi Darbhe Ganesha sind seit Ende Februar ein Mentoring-Team. Shreenidhi Darbhe Ganesha studiert Wirtschaftsinformatik an der Technischen Universität München und nimmt am Deutschlandstipendium teil, welches von Amazon Future Engineer mit finanziellen Mitteln und mit Mentoring unterstützt wird. Sechs Monate lang nimmt Maik den 19-Jährigen mit indischen Wurzeln als Mentor unter seine Fittiche und hilft ihm, sein Potential voll zu entfalten. Warum er dabei auch für sich persönlich viel mitnimmt und warum Shreenidhi ohne Maik schon fast sein Studium an den Nagel gehängt hätte, erzählen uns die beiden in diesem Interview.

Mentee Shreenidhi Darbhe Ganesha und Mentor Maik Hentsche, Manager in der Softwareentwicklung bei Amazon, während eines Chime-Meetings.
Mentor Maik Hentsche unterstützt seinen Mentee Shreenidhi Darbhe Ganesha seit Februar bei den Herausforderungen des täglichen Lebens und gibt ihm Einblicke in die IT-Branche.

28. April
Mädchen lassen im GoodLab Roboter tanzen

Am Girls‘ Day öffnete die Werkstatt GoodLab 17 Mädchen ihre Türen. Mithilfe von Farbcodes brachten sie dort Roboter zum Tanzen, erschufen virtuelle Welten oder programmierten eine eigene App. Das GoodLab wird von der gemeinnützigen Organisation Junge Tüftler*innen geführt, welche damit digitale Technologien erlebbar und erlernbar machen möchte. Amazon unterstützt das Projekt im Rahmen der Initiative Amazon Future Engineer. Weitere Eindrücke zum Girls‘ Day Projekt findet ihr in diesem Blogbeitrag.

Drei Mädchen beim Girls‘ Day 2022 im GoodLab. Sie sitzen am Tisch und malen Plakate zum Thema Technik.
17 Mädchen erhielten am Girls‘ Day im GoodLab spannende Einblicke in die IT.

28. April
AWS zeigt spannende Tech-Einblicke am Wiener Töchtertag

Am Wiener Töchtertag gab das Amazon Web Services (AWS) Team um Agnes Balazs 20 Mädchen Einblick in die Welt der Cloud-Technologie und begeisterte diese für IT-Berufe. In den AWS Trainingsräumlichkeiten im Icon Tower lernten die Mädchen im Alter von 11 bis 16 Jahren spielerisch die Welt der Informatik kennen. Agnes Balazs ist der Töchtertag ein persönliches Anliegen. Sie arbeitet seit 20 Jahren in der männerdominierten IT-Branche und möchte Mädchen und Frauen dazu motivieren, eine Karriere im Technologie-Sektor anzustreben: „Mehr Diversität in Teams macht Unternehmen erfolgreicher, denn durch die verschiedenen Perspektiven können mehr Ideen und damit auch mehr innovative Lösungen gefunden werden“. In diesem Blogbeitrag erfahrt Ihr, was Mentorin Agnes jungen Frauen rät.

Gruppenbild des Teams von AWS beim Wiener Töchtertag 2022 vor einem Plakat mit der Aufschrift "Dream bigger. Build faster" und einer Leinwand mit der Aufschrift "Rollen in der Informationstechnologie Branche". Zu sehen sind Agnes Balaz, Alex Matai, Andreas Juffinger, Petra Wolf, Hildegard Kerschbaumer und Nina Michor.
Agnes Balazs und ihr Team begeisterten am Wiener Töchtertag Mädchen für die Cloud-Technologie.

28. April
Mit Class Chats am Girls‘ Day Schüler:innen für zukunftsorientierte Berufe begeistern

Wir wollen Kinder und Jugendliche zu einer IT-Karriere ermutigen. Deshalb hielt Amazon Deutschland-Chef Rocco Bräuniger am Girls‘ Day einen Class Chat an der Staatlichen Realschule Gauting. Bei diesem Klassengespräch berichtete er über seinen Werdegang und stellte sich den Fragen der Schüler:innen. Bei drei weiteren Class Chats bundesweit tauschten sich IT-Expert:innen von Amazon mit der Generation von morgen aus.

Class Chats sind Teil der Initiative Amazon Future Engineer und finden in Zusammenarbeit mit der gemeinnützigen Organisation App Camps statt. Die Klassenzimmer-Gespräche finden vor Ort oder virtuell statt; sie inspirieren, bieten Berufsorientierung und zeigen Schüler:innen die vielen verschiedenen Möglichkeiten in IT-Berufen und anderen zukunftsorientierten Branchen auf. Class Chats finden das ganze Jahr über statt, sind kostenlos, interaktiv und für alle zugänglich. Lehrkräfte können ihre Schulklassen hier für einen Class Chat anmelden.

Deutschlandchef Rocco Bräuniger beim Amazon ClassChat vor einer Gruppe interessierter Schüler:innen, während im Hintergrund eine Präsentation gezeigt wird.
Neuntklässlerinnen diskutieren mit Amazon-Deutschlandchef Rocco Bräuniger, was sie in Sachen Ausbildung und Arbeitswelt beschäftigt
Foto von ©ERIK BOHR.FOTOGRAF

7. April
Kinder und Jugendliche lernen bei der Amazon Future Engineer Tour IT-Berufe in der Logistik kennen

Wie schafft es Amazon, die Online-Bestellungen so schnell auszuliefern? In einer virtuellen und interaktiven Besuchertour von Amazon Future Engineer lernten die Kinder und Jugendlichen der Organisation „Die Arche“, wie IT in Logistik-Prozessen zum Einsatz kommt. Mit den Touren wollen wir jungen Menschen – besonders auch aus sozial schwachen Umfeldern – den Zugang zu digitaler Bildung erleichtern und ihnen einen Einblick in digitale Berufsfelder geben. Die Touren finden jeden Dienstag statt. Auch am Girls‘ Day, am 28. April, bieten wir die kostenlose Tour durch vier Amazon Logistikzentren in Deutschland für Schüler:innen und Lehrkräfte an. Meldet Euch zur virtuellen Tour an! In diesem Blogbeitrag erfahrt Ihr mehr darüber, wie die Tour bei den Kindern und Jugendlichen der Arche ankam.

Kinder sitzen in einem Klassenzimmer, jeweils zu zweit an einem Tisch, sie schauen nach vorne und haben Spaß, lachen, klatschen in die Hände. Im Hintergrund hängt das Logo der Organisation "Die Arche".
Kinder der Arche tauchten bei der Besuchertour von Amazon Future Engineer in die Welt der Informatik ein.
Foto von Die Arche

6. April
Amazon unterstützt das Bildungsprogramm FIRST LEGO League

Unter dem Motto CARGO CONNECT treten Schüler:innen in regionalen FIRST LEGO League Forschungs- und Roboterwettbewerben in Teams gegeneinander an. Kinder und Jugendliche untersuchen dabei technische Fortschritte und globale Herausforderungen für das Transportwesen. Berliner Teams gewannen bereits Pokale. Das Programm wird von der Initiative Amazon Future Engineer in Zusammenarbeit mit der Organisation HANDS on TECHNOLOGY e.V. gefördert und hat zum Ziel, die digitalen und sozialen Kompetenzen der Kinder und Jugendlichen zu stärken. Die Schüler:innen erlernen Schlüsselqualifikationen für das 21. Jahrhundert und werden damit fit gemacht für eine spätere MINT-Karriere. Amazon Mitarbeiter:innen unterstützen außerdem als Juror:innen und Mentor:innen.

Zwei Schüler:innen arbeiten beim FIRST LEGO League Wettbewerb an ihrem Roboter und Forschungsprojekt. Auf der T-Shirt einer Schülerin ist Amazon future engineer geschrieben.
Schüler:innen treten mit ihren Robotern und Forschungsprojekten in zahlreichen regionalen FIRST LEGO League Wettbewerben gegeneinander an.