Im Dezember 2014 startete Amazon in Teilen Manhattans das Programm Prime Now. Seitdem wurde Prime Now auf weitere Städte innerhalb der USA sowie auf Städte in Großbritannien, Japan, Italien, Frankreich und Spanien ausgeweitet. Seit 2016 ist der Service auch in Berlin und im Raum München verfügbar.

Prime Now

Kunden können sich per App oder über die Website primenow.de Tausende Produkte wie verpackte, frische und tiefgekühlte Lebensmittel, Getränke, verpacktes Obst und Gemüse, Artikel des täglichen Bedarfs, Elektronik, Kindle-Geräte, Bücher, Spielwaren, Drogeriebedarf, DVDs und Bekleidung innerhalb einer Stunde oder in einem wählbaren Zwei-Stunden-Lieferfenster direkt an die Haustür liefern lassen.

Prime-Mitglieder aus München und Berlin können ihre Lieblings-Nudeln oder eigens proportionierte Kochboxen auch direkt bei lokalen Händlern wie dem Bio-Supermarkt Basic oder Kochhaus bestellen. In München können sich Kunden sogar Medikamente und Kosmetik aus der Bienen-Apotheke innerhalb kürzester Zeit nach Hause bringen lassen. Von der Kooperation profitieren sowohl die Kunden durch eine größere Auswahl an Produkten, als auch die Händler, die durch die Lieferinfrastruktur von Prime Now weitere Kunden erreichen.

Prime Now greift dabei auf das stetig wachsende Netzwerk von Amazon Logistikzentren zurück, die durch stetige Innovation die Lieferzeiten für Kunden verkürzen. Sowohl in Berlin als auch im Raum München werden so viele Lieferungen wie möglich mit E-Bikes zum Kunden gebracht.