Amazon Logistikmitarbeiter mit den Schulstartspenden
Foto von BERND JAUFMANN
In Graben wurden die meisten Rucksäcke der Back-to-School-Spenden gepackt: mehr als 2.500 Rucksäcke. Sewa hat die Packaktion organisiert.
Führung im Logistikzentrum
Foto von BERND JAUFMANN
Standortleiter Ernst Schäffler erklärt den Gästen aus München und Augsburg, wie die Logistik bei Amazon funktioniert.
Amazon Mitarbeiterin beim Packen
Foto von BERND JAUFMANN
Eine unserer vielen Helferinnen und Helfer im Logistikzentrum Graben.
Amazon Helfer vor einem großen Karton mit Rucksäcken.
Foto von BERND JAUFMANN
Bereit für den Versand: Die gefüllten Rucksäcke kommen nach dem Verpacken in große Kartons.

Im Amazon Logistikzentrum in Graben bei Augsburg fand kürzlich die größte unserer Back-to-School-Packaktionen dieses Jahr statt. Gemeinsam mit Gästen der Augsburger und Münchner Tafel befüllten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter 2.550 Rucksäcke mit wichtigem Schulbedarf.

Unser Kollege Sewa hat die Spendenaktion in Graben organisiert und sagt: „Viele wollten helfen. Wir packen schon seit mehreren Jahren Schulsets für Kinder. Die Idee kommt bei den Kolleginnen und Kollegen gut an.“ Schön sei auch die Teilnahme der beiden Tafeln. Sewa ist sicher: „Der direkte Kontakt zu den Hilfsorganisationen macht das Spenden viel persönlicher und macht deutlich, warum es wichtig ist zu helfen.“

Amazon Back-to-School 2020: Graben Augsburger Tafel

Dieser Inhalt wird von einem Drittanbieter (www.youtube.com) bereitgestellt.

Damit der Inhalt angezeigt wird, ist deine Zustimmung zur Verwendung von Cookies notwendig. Klicke dazu im Pop-up-Fenster auf Alle akzeptieren oder wähle im unteren Website-Bereich Cookie Einstellungen aus. Anschließend auf Funktionelle Cookies and Leistungs-Cookies klicken und Ein auswählen.

Für die Gäste der Augsburger und Münchner Tafel ist es nicht der erste Besuch im Logistikzentrum. „Die Schulsets sind bei uns sehr gefragt. Die Aktion ist immer ein ganz großer Meilenstein für unsere Kinder und deren Eltern“, sagt Peter Gutjahr von der Augsburger Tafel. Die Aktion sei wichtig, denn viele der Familien, die zur Augsburger Tafel kämen, seien finanziell überfordert von den Anschaffungen fürs neue Schuljahr: „Die Pandemie hat die Situation nicht verbessert, im Gegenteil“, sagt Peter Gutjahr.

Hannelore Kiethe ist Vorsitzende einer der bundesweit größten Tafel. Mehr als 20.000 Bedürftige versorgt die Münchner Tafel jede Woche. „Für uns ist es jedes Jahr ein Highlight, die Rucksäcke zum Schulstart verteilen können“, sagt sie. „Das ist eine schöne Sache von Amazon, und wir sind immer wieder gerne dabei.“

Amazon Back-to-School 2020: Roland Hefter

Dieser Inhalt wird von einem Drittanbieter (www.youtube.com) bereitgestellt.

Damit der Inhalt angezeigt wird, ist deine Zustimmung zur Verwendung von Cookies notwendig. Klicke dazu im Pop-up-Fenster auf Alle akzeptieren oder wähle im unteren Website-Bereich Cookie Einstellungen aus. Anschließend auf Funktionelle Cookies and Leistungs-Cookies klicken und Ein auswählen.

In diesem Jahr ist auch München-Stadtrat und Tafel-Unterstützer Roland Hefter mit ins Logistikzentrum gekommen und 300 der in Augsburg verpackten Schulsets geht an das Jugendamt der Stadt München. Er freue sich, dass er mit den ehrenamtlichen Helfern der Münchner Tafel bei der Packaktion dabei sein könne. Der Kommunalpolitiker setzt sich engagiert gegen versteckte Armut ein: „Menschen, ganz gleich ob jung oder alt, sollten sich nicht schämen müssen, arm zu sein.“

Frau mit Mikro
München Stadträtin Anne Hübner: „Wir sind über die großzügige Spende der Schulrucksäcke sehr dankbar. Sie unterstützt uns dabei, vielen Kindern einen guten Start ins neue Schuljahr zu ermöglichen.“

Für die Spenden in München arbeitet Amazon seit Jahren mit der Münchner Tafel und der Stadt München zusammen. „Auch wenn die Stadt München anspruchsberechtigte Familien durch finanzielle Pauschalen unterstützt, stehen viele Familien zu Schulbeginn vor einer großen finanziellen Herausforderung“, sagt Münchens Sozialreferentin Dorothee Schiwy. Stadträtin Anne Hübner ist deshalb für die Stadt München zur Ausgabe der Schulartikel zur Münchner Tafel gekommen. Dort haben sich Freiwillige von Amazon eingefunden, um gemeinsam mit den ehrenamtlichen Helfern der Tafel die Rucksäcke auszugeben.

2.300 Rucksäcke mit Blöcken, Stiften, Füllern, Trinkflaschen, Lunchboxen, Etuis und Kopfhörern für das digitale Lernen werden in München an Ausgabestellen der Tafel und an städtischen Einrichtungen verteilt. Anne Hübner: „Wir sind über die großzügige Spende der Schulrucksäcke sehr dankbar. Sie unterstützt uns dabei, vielen Kindern einen guten Start ins neue Schuljahr zu ermöglichen.“

Ein Helfer von Amazon an der Ausgabestelle der Münchner Tafel.
Foto von Irmgard Jarosch/Amazon
An den Ausgabestellen der Münchner Tafel werden die Back-to-School-Spenden verteilt.
Helferin von Amazon
Foto von Irmgard Jarosch/Amazon
Mehr als 6.000 Schulsets wurden bundesweit über soziale Einrichtungen und Kommunen verteilt.
Helfer von Amazon
Foto von Irmgard Jarosch/Amazon
In München arbeitet Amazon schon seit einigen Jahren eng mit der lokalen Tafel zusammen.
Helferin von Amazon mit Volunteers Shirt
Foto von Irmgard Jarosch/Amazon
Eine der Helferinnen von Amazon bei der Münchner Tafel.