Als global agierendes Technologieunternehmen sind viele der Produkte und Services, die Kunden auf der ganzen Welt nutzen, in Europa entstanden. Der erste European Innovation Day zeigt, wie Europa zu einem globalen Zentrum für Amazons Technologie wurde und hebt die wirtschaftlichen Auswirkungen Amazons Forschung in ganz Europa hervor.

“Alexa lernt nicht einzelne Wörter und kombiniert die einzelnen Wörter, um die Bedeutung zu bestimmen, sie lernt den Kontext aus ganzen Sätzen”
Fabian Triefenbach, Sprachwissenschaftler bei Amazon

Mehr Informationen finden Sie in unseren Kategorien Forschung und Entwicklung und Innovationen, sowie auf der Unternehmenswebseite About Amazon.

Beispiele für Innovationen aus Deutschland finden Sie in unserer Bildergalerie.

Bildschirm mit einem Graphen und Programmiercode
„Der Übersetzungsservice hilft uns, unsere Produkte im Ausland schnell und effizient anzubieten. Unser Auslandsumsatzanteil liegt mittlerweile bei knapp 40 Prozent“, beschreibt Tobias Jaroschek, Geschäftsführer der Mercatura Warenhandel GmbH die Vorteile.
Eine Maschine sortiert Erdbeeren
„Der Frischegrad von Lebensmitteln ist ein entscheidendes Kriterium beim Einkauf. Darum ist die Automatisierung und Verbesserung der Qualitätskontrolle von Frischwaren sehr wichtig”, erklärt Ralf Herbrich, Director Machine Learning.
Interview mit Alexa
Alexa weiß natürlich längst nicht alles. Aber durch die wiederholte Eingabe von Begriffen füllen sich ihre Wissenslücken. „Man kann sagen, Alexa lernt dazu, indem man sie ständig benutzt“, sagt Volker Leutnant, Sprachwissenschaftler bei Amazon.

Die Teilnehmer haben die Möglichkeit, Standortleiter der europäischen Entwicklungszentren und Amazon Experten der verschiedenen Produktgruppen, wie Alexa oder Machine Learning zu treffen. Die Sprecher geben einen Einblick in ihre Arbeit und zeigen, was sich hinter dem Innovationsprozess bei Amazon verbirgt: Wer hat Alexa das Sprechen beigebracht, wie funktioniert es, vom Kunden aus rückwärts zu arbeiten oder wie wird künstliche Intelligenz aus Europa in der ganzen Welt angewendet? Unsere Gäste haben zudem die Möglichkeit, eines unserer vielen europäischen Entwicklungszentren zu besichtigen, das sich in unserem Londoner Büro befindet. Einige Redner finden Sie hier:

Ralf Herbrich, Director Machine Learning Science, im Porträt
Foto von Tobias Koch/Tobias Koch
Ralf Herbrich, Director Machine Learning Science
Ralf Herbrich ist Director Machine Learning Science bei Amazon und Standortleiter des Amazon Entwicklungszentrums in Berlin. Er leitet die globale maschinelle Lernforschung und ist verantwortlich für Teams an mehreren Standorten in den USA und Europa. Zuvor leitete er das Unified Ranking and Allocation Team bei Facebook und arbeitete elf Jahre lang bei Microsoft Research. Ralf Herbrich hat einen Diplomabschluss in Informatik und einen Doktortitel in Statistik. Von 2000 bis 2003 war er Research Fellow des Darwin College Cambridge.
Doug Gurr, UK Country Manager, im Porträt
Doug Gurr, UK Country Manager
Doug Gurr ist UK Country Manager bei Amazon und verantwortlich für die Leitung der UK-Strategie, des Consumer E-Commerce-Geschäfts, der digitalen Inhalte sowie der britischen Innovationsprogramme bei Amazon. Vor seiner jetzigen Position war Doug China Country Manager für Amazon, nachdem er 2011 als Vice President der Hardlines Division für Amazon.co.uk in das Unternehmen eingetreten war. Zuvor war er Executive Director bei Asda, davor war er CEO von Blueheath Holdings, einem von ihm gegründeten Unternehmen, das bis zur Notierung am Londoner AIM-Markt geführt wurde. Zu Beginn seiner Karriere war er Partner bei McKinsey & Co. Doug ist derzeit Vorsitzender der British Heart Foundation und Treuhänder des Landmark Trust. Er hat einen Bachelor- und Master-Abschluss in Mathematik von der University of Cambridge und einen PhD in Theoretischem Rechnen von der University of Edinburgh.
Katrin Korten, Senior Manager AMZL Regional Management, im Porträt
Katrin Korten, Senior Manager AMZL Regional Management
Katrin Korten begann ihre Tätigkeit bei Amazon im Jahr 2000 als Teil des EU-weiten Kundendienstteams in Den Haag, Niederlande. Im Laufe der Jahre hatte sie bei Amazon verschiedene Positionen in verschiedenen Ländern inne, hauptsächlich in den Bereichen Programm- und Produktmanagement: Kundenbetreuung in den Niederlanden und Großbritannien, Transportation in Schottland und Luxemburg, Security und Amazon Transport Services in Seattle (USA) und bei Amazon Logistics in Luxemburg. Derzeit leitet sie ein Team von Technical Program Managers (TPMs), das die neuesten technischen Produkte in der gesamten EU einführt.
Fabrice Rousseau, Speaker European Innovation Day 2018
Foto von william beaucardet
Fabrice Rousseau, General Manager Alexa Skills EU
Fabrice Rousseau kam vor acht Jahren zu Amazon und führte Amazon Fashion in Frankreich und dann in Europa ein. Er ist leidenschaftlich daran interessiert, den Alltag der Kunden durch Technologie zu verändern. Sein Team hilft europäischen Marken und Entwicklern, aufregende Erlebnisse für Kunden zu schaffen und verbessert die Fähigkeiten von Amazon Alexa.
Speaker European Innovation Day 2018
Neil Lawrence, Director Machine Learning
Neil Lawrence ist Professor für Machine Learning an der University of Sheffield. Derzeit ist er bei Amazon in Cambridge beurlaubt, wo er als Director of Machine Learning tätig ist. Neils Forschungsschwerpunkt liegt auf dem maschinellen Lernen durch probabilistische Modelle. Er konzentriert sich sowohl auf die algorithmische Seite dieser Modelle als auch auf ihre Anwendung. Sein jüngster Schwerpunkt liegt auf dem Einsatz von maschinellen Lerntechnologien in der Praxis, insbesondere im Rahmen der Datenwissenschaft.