RESPECT ISN'T FREE. SPORTS ENTRY IS | Amazon provides free entry to Invictus Games Düsseldorf 2023

Dieser Inhalt wird von einem Drittanbieter (www.youtube.com) bereitgestellt.

Damit der Inhalt angezeigt wird, ist deine Zustimmung zur Verwendung von Cookies notwendig. Klicke dazu im Pop-up-Fenster auf Alle akzeptieren oder wähle im unteren Website-Bereich Cookie Einstellungen aus. Anschließend auf Funktionelle Cookies and Leistungs-Cookies klicken und Ein auswählen.

Die Idee für die Invictus Games (9. bis 16. September 2023 in Düsseldorf) hatte Prinz Harry in Afghanistan. Während seiner dortigen Einsätze in den Jahren 2007 und 2008 fasste der junge Duke of Sussex den Plan, kriegsversehrten Soldat:innen durch Sport und eine paralympische Großveranstaltung wie die Invictus Games zurück in den Alltag zu helfen.

Der Name der Spiele setzt sich aus dem lateinischen Wort „invictus“ (deutsch: unbesiegt) und dem englischen Wort „games“ (deutsch: Spiele/Sportveranstaltung) zusammen. Die Veranstalter möchten die Leistungen der paralympischen Sportler:innen würdigen, ihnen Mut machen, den eigenen Weg zu gehen. Die Spiele sollen aber auch dazu beitragen, gesellschaftliche Vorurteile zu beseitigen und das Bewusstsein für Inklusion zu stärken.

Für Amazon waren es wichtige Gründe, Ticketpartner für die diesjährigen Invictus Games zu werden. Erstmals in der Veranstaltungsgeschichte erhalten die Zuschauer:innen dadurch freien Eintritt zu allen Sportveranstaltungen. Hier geht es zur kostenlosen Anmeldung für die Invictus Games.

Arbeiten bei Amazon: Chancengleichheit und Inklusion

Armin Cossmann, Director Amazon Customer Fulfillment in Deutschland, kennt den Alltag für Zeitsoldat:innen. Vor seiner Zeit bei Amazon war er selbst 13 Jahre lang bei der Bundeswehr: „Ganz im Sinne des Mottos der Invictus Games ‚A home for respect’ – ‚Eine Heimat für Respekt‘ – ist das Schaffen eines inklusiven und respektvollen Umfelds bei Amazon gelebte Realität. Wir setzen uns für Chancengleichheit und Inklusion auf der ganzen Welt ein – nicht nur als Arbeitgeber, sondern auch in der Gesellschaft. Indem wir die Spiele mit unserer Ticket-Partnerschaft kostenlos machen, hoffen wir darauf, die Wettkämpfer:innen von gut gefüllten Tribunen bejubeln zu können.“

Bei Amazon ist die einladende und integrative Arbeitskultur fest verankert in den Unternehmensgrundsätzen, sie gilt als Basis für Erfolge. Nur so fühlen sich Menschen wohl, können kreativ sein und ihr Bestes geben. Deshalb setzt Amazon auf vielfältige Teams und stellt aktiv Menschen mit unterschiedlichen Hintergründen ein. Mitarbeiter:innen werden gehört und geschätzt, Jobs mit starken Zukunftsperspektiven geschaffen.

Für die Integration von schwerbehinderten oder gehörlosen Kolleg:innen wurde Amazon mehrfach ausgezeichnet. Weltweit gibt es 13 Interessensgruppen, die sogenannten Affinity Groups, mit mehr als 87.000 Mitarbeiter:innen aus hunderten lokalen Gruppen, darunter auch zahlreiche Inklusionsgruppen.

Menschen mit Behinderung bei Amazon

Dieser Inhalt wird von einem Drittanbieter (www.youtube.com) bereitgestellt.

Damit der Inhalt angezeigt wird, ist deine Zustimmung zur Verwendung von Cookies notwendig. Klicke dazu im Pop-up-Fenster auf Alle akzeptieren oder wähle im unteren Website-Bereich Cookie Einstellungen aus. Anschließend auf Funktionelle Cookies and Leistungs-Cookies klicken und Ein auswählen.

„Durch das Engagement von Amazon können viele Menschen die Invictus Games besuchen, ohne für den Eintritt zu bezahlen. Das passt hervorragend zum Teamgedanken der Invictus Games. Das gab es so noch nie! Auf dem Gelände gibt es neben den Sportwettkämpfen und dem ein oder anderen Prominenten auch viel zu erleben: Im Invictus Village können Besucher:innen die Sportarten der Invictus Games selbst ausprobieren, es gibt eine große Entertainment-Bühne und vieles mehr. Mit ihrem Besuch erweist man natürlich auch den Soldat:innen Respekt und Anerkennung“, sagt Martin Ammermann, Executive Director Sports Major Events von D.LIVE.

Dominic Reid, CEO der Invictus Games Foundation, der Wohltätigkeitsorganisation hinter den Invictus Games: „Die Invictus Games Düsseldorf 2023 haben echtes Engagement gezeigt, die lokale, nationale und internationale Gemeinschaft zusammenzubringen, um die Wettkämpfer:innen der Invictus Games zu unterstützen. Ich freue mich über diesen innovativen Ansatz, den Amazon anbietet, um den Eintritt für alle kostenlos zu ermöglichen. Diese Ankündigung ist eine große Hilfe für alle, die den Streitkräften persönlich ihren Respekt erweisen wollen. Ihnen ist ein starkes, emotionales Erlebnis garantiert.“

Invictus Games 2023 in Düsseldorf

Gastgeber der diesjährigen Invictus Games sind die Bundeswehr und die Stadt Düsseldorf. Rund 100.000 Besucher:innen werden in der Merkur-Spiel-Arena, dem angrenzenden Sportpark und dem Rheinbad erwartet. Neben den Wettkämpfen wird es auch Kulturangebote und Mitmachaktionen für die Gäste geben.

Beim Thema Barrierefreiheit gehe es um mehr als nur um einen stufenlosen Zugang, sagt Brigadegeneral Alfred Marstaller, Projektleiter der Invictus Games Düsseldorf 2023: „Daher freuen wir uns, dass die Invictus Games Düsseldorf 2023 mit Amazon einen starken Partner gefunden haben, der uns dabei hilft, allen, die an den Sportveranstaltungen der Invictus Games Düsseldorf 2023 teilnehmen möchten, freien Eintritt zu ermöglichen. Wir freuen uns, ein wirklich inklusives Event anbieten zu können und der Community vor Ort, die unser Projektteam seit fast drei Jahren beherbergt, etwas zurückzugeben. Der freie Eintritt zu den Sportveranstaltungen ist ein Zeichen des Respekts von Amazon gegenüber unseren versehrten, verletzten und erkrankten Soldat:innen und wir hoffen, dass viele Menschen aus Düsseldorf und Umgebung davon Gebrauch machen werden.“

Die ersten Invictus Games fanden 2014 in London statt. Danach folgten Orlando (2016), Toronto (2017), Sydney (2018) und Den Haag (2022). In diesem Jahr werden sich in Düsseldorf rund 500 Teilnehmer:innen aus 22 Nationen in zehn Disziplinen messen: Bogenschießen, Gewichtheben, Leichtathletik, Radsport, Rollstuhl-Basketball, Rollstuhl-Rugby, Rudern, Schwimmen, Sitzvolleyball, Tischtennis.