Unsere Kolleg:innen sind das Herz von Amazon – deshalb kümmern wir uns um ihre Gesundheit, um sichere Arbeitsplätze und um vielfältige, langfristige Zukunftsperspektiven. Wir wollen der weltweit beste und sicherste Arbeitgeber werden. „Die besten Mitarbeiter:innen einstellen und weiterentwickeln“ lautet eines unserer Führungsprinzipien. Das gilt überall auf der ganzen Welt, wo wir tätig sind – auch bei Amazon in Österreich.

Amazon in Österreich: Unsere Mitarbeitenden stellen sich vor

Ende 2018 eröffnete mit dem Amazon Verteilzentrum Großebersdorf unser erster Logistikstandort in Österreich. Mittlerweile betreibt Amazon in Österreich vier Verteilzentren und ist Arbeitgeber für mehrere Hundert Mitarbeiter:innen. Unsere Verteilzentren sind Teil der sogenannten „letzten Meile“ der Lieferkette: Hier erfolgt die Sortierung der aus den Logistikzentren angelieferten Pakete sowie die Koordination der Zustellung an Amazon Kund:innen. Fünf Mitarbeiter:innen erzählen hier, wie es ist, für Amazon zu arbeiten:

Arbeiten bei Amazon Österreich: Latifa

Dieser Inhalt wird von einem Drittanbieter (www.youtube.com) bereitgestellt.

Damit der Inhalt angezeigt wird, ist deine Zustimmung zur Verwendung von Cookies notwendig. Klicke dazu im Pop-up-Fenster auf Alle akzeptieren oder wähle im unteren Website-Bereich Cookie Einstellungen aus. Anschließend auf Funktionelle Cookies and Leistungs-Cookies klicken und Ein auswählen.

Arbeiten bei Amazon in Österreich: „Der Zusammenhalt im Team ist sehr stark“

„Das Beste an meinem Job ist, dass ich mit vielen Menschen arbeite“, sagt Latifa, Teamleiterin im Amazon Verteilzentrum in Wien Liesing. „Wir unterstützen uns gegenseitig, helfen uns, geben uns Tipps – egal ob unter Kolleg:innen oder Vorgesetzten“, erzählt die gebürtige Marokkanerin. Nach beruflichen Stationen in Italien ist sie seit 2019 bei Amazon in Österreich beschäftigt. Begonnen hatte sie als Sortiermitarbeiterin im Verteilzentrum in Großebersdorf, Niederösterreich. Innerhalb kurzer Zeit wechselte sie in das damals neue Verteilzentrum in Wien Liesing und half dort den Standort mitaufzubauen. Mittlerweile ist sie zur Teamleiterin aufgestiegen. „Das war eine sehr gute Entwicklung für mich“, sagt sie. Was sie schätzt ist, dass alle Mitarbeiter:innen die Möglichkeit haben regelmäßig Feedback zu geben: „Unsere Meinung wird aktiv eingeholt: egal ob bei persönlichen Meetings oder anonymisiert per App. Jeder kann sich einbringen, Wünsche und Verbesserungsvorschläge äußern“, sagt sie.

„Als Teamleiterin ist die Gesundheit und Sicherheit der Mitarbeiter:innen das Wichtigste.“
Latifa, Teamleiterin, Amazon Verteilzentrum Wien Liesing

Arbeiten bei Amazon Österreich: Daniel

Dieser Inhalt wird von einem Drittanbieter (www.youtube.com) bereitgestellt.

Damit der Inhalt angezeigt wird, ist deine Zustimmung zur Verwendung von Cookies notwendig. Klicke dazu im Pop-up-Fenster auf Alle akzeptieren oder wähle im unteren Website-Bereich Cookie Einstellungen aus. Anschließend auf Funktionelle Cookies and Leistungs-Cookies klicken und Ein auswählen.

Vom Quereinsteiger zum Schichtleiter, der seine berufliche Erfüllung gefunden hat. So lässt sich Daniels Entwicklung im Verteilzentrum Wien Simmering zusammenfassen. Ursprünglich stammt er aus Mexiko und hat in seiner Heimat Bauingenieurswesen studiert sowie ein Doktorat in Bioklimatischer Architektur absolviert. Anfang 2020 ist Daniel der Liebe wegen nach Wien gezogen und hatte aufgrund der aufkeimenden Corona-Pandemie Probleme einen Job im Bauwesen zu finden: „Als ich in Österreich ankam, konnte ich noch kein Deutsch. Ich habe von Null angefangen: neues Land, neue Sprache, neue Branche. Bei Amazon war das kein Problem und ich bekam die Möglichkeit die Sprache zu lernen und mich parallel beruflich weiterzuentwickeln.“ Das war für ihn nicht selbstverständlich: „Ich war noch nie in einer Firma, in der es diese Möglichkeiten zur Weiterentwicklung gibt“, sagt er und ergänzt: „Hier fühle ich mich gehört und wertgeschätzt.“ Zurück ins Bauwesen will er übrigens nicht: „Ich bin super happy – bei Amazon in der Logistik fühle ich mich angekommen.“ Mehr über Daniel und seine Kolleg:innen aus dem Verteilzentrum Wien Simmering erfahrt ihr hier.

„Das Arbeitsklima ist wertschätzend und es gibt immer ein offenes Ohr für konstruktiven Austausch: Als Mitarbeiter kann ich mich einbringen und neue Ideen und Ansätze mit Vorgesetzten diskutieren."
Daniel, Schichtleiter, Amazon Verteilzentrum Wien Simmering

Arbeiten bei Amazon Österreich: Moustafa

Dieser Inhalt wird von einem Drittanbieter (www.youtube.com) bereitgestellt.

Damit der Inhalt angezeigt wird, ist deine Zustimmung zur Verwendung von Cookies notwendig. Klicke dazu im Pop-up-Fenster auf Alle akzeptieren oder wähle im unteren Website-Bereich Cookie Einstellungen aus. Anschließend auf Funktionelle Cookies and Leistungs-Cookies klicken und Ein auswählen.

Jobs bei Amazon in Österreich: Vielfältige Entwicklungs- und Aufstiegsmöglichkeiten

Moustafa ist seit 2019 bei Amazon und hat damals als Sortiermitarbeiter im Verteilzentrum in Großebersdorf begonnen. „Mein damaliger Vorgesetzter hat meinen persönlichen Einsatz erkannt und mich ermutigt, den Karriereweg zum Schichtleiter einzuschlagen. In kurzer Zeit konnte ich immer mehr Verantwortung übernehmen“, erklärt der Wiener. Mittlerweile hat er sich zum Interims-Schichtleiter entwickelt. Aber nicht nur die beruflichen Möglichkeiten schätzt er an Amazon: „Die Stimmung im Team ist sehr gut und richtig familiär – wir reden offen miteinander, egal ob in der Arbeit oder privat. Ich organisiere zum Beispiel regelmäßig ein gemeinsames Fußballtraining.“

„Ich empfehle Amazon als Arbeitgeber auch in meinem Umfeld. Ein Freund von mir arbeitet auf meine Empfehlung hin mittlerweile seit einem Jahr bei Amazon.“
Moustafa, Interims-Schichtleiter, Amazon Verteilzentrum Großebersdorf, Niederösterreich

Arbeiten bei Amazon Österreich: Fareba

Dieser Inhalt wird von einem Drittanbieter (www.youtube.com) bereitgestellt.

Damit der Inhalt angezeigt wird, ist deine Zustimmung zur Verwendung von Cookies notwendig. Klicke dazu im Pop-up-Fenster auf Alle akzeptieren oder wähle im unteren Website-Bereich Cookie Einstellungen aus. Anschließend auf Funktionelle Cookies and Leistungs-Cookies klicken und Ein auswählen.

Fareba stammt aus Afghanistan und schätzt die Diversität bei Amazon: „Bei Amazon heißt es: ‚Komm wie du bist!‘ Egal ob verschiedene Kulturen, verschiedene Sprachen, verschiedene Religionen: hier sind wir ein Team“, sagt sie. „Manche tragen Kopftuch, andere haben Tattoos, bei Amazon wird man respektiert, wie man ist.“ Begonnen hat sie vor eineinhalb Jahren als Sortiermitarbeiterin im Verteilzentrum Wien Liesing: „Jeder der möchte, kann seine Interessen äußern und in verschiedenen Positionen und Abteilungen „schnuppern“. So habe ich es auch gemacht und bin mittlerweile zur Teamleiterin im Bereich Transport aufgestiegen“. Die Arbeit macht Fareba Spaß: „Es wird nie langweilig. Man lernt jeden Tag etwas Neues!“

„Weiterbildung und Entwicklung wird aktiv gefördert: Jeder bekommt eine Chance.“
Fareba, Teamleiterin, Amazon Verteilzentrum Wien Liesing

Arbeiten bei Amazon Österreich: Daniel R.

Dieser Inhalt wird von einem Drittanbieter (www.youtube.com) bereitgestellt.

Damit der Inhalt angezeigt wird, ist deine Zustimmung zur Verwendung von Cookies notwendig. Klicke dazu im Pop-up-Fenster auf Alle akzeptieren oder wähle im unteren Website-Bereich Cookie Einstellungen aus. Anschließend auf Funktionelle Cookies and Leistungs-Cookies klicken und Ein auswählen.

Auch Daniel, der im Verteilzentrum in Großebersdorf als Administrativer Assistent tätig ist, schätzt seinen abwechslungsreichen Job bei Amazon in Österreich: „Kein Tag gleicht dem anderen. Meine Tätigkeit besteht aus vielen verschiedenen Projekten. Das macht es so spannend und kurzweilig“, sagt er. Daniel stammt ursprünglich aus Deutschland und ist seit mittlerweile drei Jahren bei Amazon in Österreich tätig. Was ihm neben der guten Stimmung im Team und den Aufstiegsmöglichkeiten gleich positiv aufgefallen ist? „Sprache ist bei Amazon nicht vordergründig – wichtig ist, dass man Englisch spricht, aber man muss nicht unbedingt Deutsch können. Das ermöglicht vielen qualifizierten, internationalen Kolleg:innen eine Arbeit zu finden, die es sonst in Österreich schwer hätten“, sagt er und ergänzt: „Das internationale Umfeld bei Amazon ist definitiv unsere Stärke!“

„Es ist nicht wichtig, ob bzw. was Du für einen Abschluss oder Titel hast, sondern die Arbeit, die du leistest, zählt.“
Daniel, Administrativer Assistent, Amazon Verteilzentrum Großebersdorf

Du möchtest unser Team in Österreich unterstützen? Hier geht es zu den offenen Stellen.

Mehr über Amazon als Arbeitgeber in Europa erfährst du hier.

Was Amazon in Österreich ausmacht? Unsere virtuelle Landkarte gibt einen Überblick unserer Standorte, lokaler Partnerschaften und unseres sozialen Engagements.