Wichtiger Arbeitgeber in den Regionen

Unser europäisches Logistiknetzwerk umfasst über 60 Logistikzentren. Deutschland ist für uns ein wichtiger Standort, in den wir weiter investieren. Mit Kaiserlautern im September 2022, Helmstedt im August 2022, Hof-Gattendorf im Mai 2022, Gera im August 2021 und Achim im Mai 2021 sind es 20 Logistikzentren in Deutschland. Darüber hinaus investiert Amazon in den Ausbau der Kapazitäten und die Modernisierung der bestehenden Logistikzentren im Netzwerk.

Wir sind ein wichtiger Arbeitgeber für die Regionen und bieten vielen Menschen berufliche Perspektiven und Entwicklungsmöglichkeiten. Rund 20.000 festangestellte Logistikmitarbeiterinnen und -mitarbeiter in Deutschland sorgen dafür, dass die Bestellungen schnellstmöglich und mit bestem Service bei den Kunden ankommen.

Die kulturelle Vielfalt bei Amazon ist groß. Wir fördern eine Kultur der offenen Diskussion auf Augenhöhe und behandeln jeden mit Respekt. Wir nehmen unsere gesellschaftliche Verantwortung ernst und unterstützen lokal – an unseren Standorten und dort, wo unsere Mitarbeiter leben: ob in Form von Sach- und Geldspenden, dem ehrenamtlichen Engagement von Amazon Mitarbeitern oder durch Kooperationen mit gemeinnützigen Einrichtungen.

  • Rund 20.000 festangestellte Logistikmitarbeiterinnen und -mitarbeiter
  • 20 Logistikzentren an 19 Standorten
  • Auszeichnungen für die Integration von 50+ Beschäftigten, schwerbehinderten oder gehörlosen Mitarbeitern
  • Ganzjährige Mitarbeiteraktionen wie Sommerfeste, Familientage, Fußball-Cups, Gesundheitstage oder Weihnachtskonzerte
  • Soziales Engagement in den Regionen

Wettbewerbsfähiges Vergütungspaket

Amazon ist ein guter Arbeitgeber. In Deutschland arbeitet mehr als die Hälfte unserer festangestellten Mitarbeiter:innen in der Logistik seit mehr als fünf Jahren bei uns.

Logistiklöhne bei Amazon in Deutschland

Ab September 2022 sollen bei uns alle Logistikkolleg:innen in Deutschland, egal ob Mann oder Frau, Ost oder West und ganz gleich welches Alters oder welcher Ausbildungsstandes, rechnerisch 13 Euro brutto aufwärts pro Stunde verdienen (inklusive Bonuszahlungen und Jahressonderzahlung). Wir befinden uns aktuell im Austausch mit den zuständigen Betriebsräten, um diesen Vorschlag umzusetzen. Auf Vollzeitbasis liegt damit nach zwei Jahren Betriebszugehörigkeit der Lohn im Durchschnitt bei über 35.000 Euro brutto pro Jahr. Hinzu kommt ein großes Paket an Extras.

Saisonmitarbeiter:innen erhalten den gleichen Grundlohn wie Festangestellte.

Amazon Mitarbeiter:innen profitieren von vielen Zusatzleistungen und Extras, beispielsweise Sondervergütungen für Überstunden, Bonuszahlungen, beschränkten Mitarbeiteraktien (Restricted Stock Units der Amazon.com, Inc.), einer kostenlosen Lebens- und Erwerbsunfähigkeitsversicherung, Zuschüssen für den öffentlichen Nahverkehr und zur betrieblichen Altersvorsorge, Familienbonus bei der Geburt und für Eltern in Elternzeit, Vergünstigungen und Rabatten, vergünstigten Mahlzeiten in unseren Kantinen und kostenlosen Getränken oder dem „Career Choice"-Programm.

  • Einstiegslohn für alle Logistikmitarbeiter:innen in Deutschland von rechnerisch 13 Euro brutto aufwärts pro Stunde, inklusive Bonuszahlungen und Jahressonderzahlung
  • Jahresverdienst nach zwei Jahren auf Vollzeitbasis: durchschnittlich rund 35.000 Euro brutto, inklusive beschränkter Mitarbeiteraktien (Restricted Stock Units) von Amazon.com, Inc. und weiterer Extras
  • Jährlicher Lohnüberprüfungsprozess
  • Garantierte Lohnerhöhungen in den ersten zwei Jahren (Stufenerhöhungen)
    • Zuschläge, etwa für Mehrarbeit
    • Jahressonderzahlung
    • Zuschüsse für die betriebliche Altersvorsorge
    • Kostenlose Lebens- und Erwerbsunfähigkeitsversicherung
    • Beschränkte Mitarbeiteraktien (RSU's/Restricted Stock Units der Amazon.com, Inc.)
    • Familienbonus bei der Geburt und für Eltern in Elternzeit
    • Vergünstigungen und Rabatte für Mitarbeiter:innen
    • Vergünstigte Kantinen-Mahlzeiten und kostenlosen Getränke

    Investitionen für Arbeitsschutz und Gesundheit

    Die Sicherheit und Gesundheit unserer Mitarbeiter hat für uns oberste Priorität. Wir wollen, dass unsere Mitarbeiter gesund bleiben. Deshalb investieren wir in die Sicherheit und Gesundheit der Mitarbeiter in unseren Logistikzentren.

    An allen Logistikzentren gibt es Arbeitssicherheitsausschüsse und eigene Gesundheitsmanager, die in Zusammenarbeit mit Betriebsräten, Betriebsärzten, Krankenkassen und Experten Maßnahmen für die einzelnen Standorte umsetzen. Unser Gesundheitsmanagement basiert auf den Säulen Prävention und Stärkung der Eigenverantwortung. Regelmäßige Gesundheitstage mit Ernährungs- und Ergonomie-Beratung, medizinischer Betreuung und individuellen Bewegungsangeboten sowie Kooperationen mit lokalen Fitnessstudios sind Teil unseres Gesundheitskonzeptes. Außerdem überprüfen und verbessern wir kontinuierlich die ergonomischen Bedingungen in den Logistikzentren zum Beispiel durch technische Innovationen oder den Einsatz von Arbeitshilfen.

    • Hohe Arbeitssicherheitsstandards
    • Millionen-Investitionen in Klimaanlagen
    • Gesundheitsaktionen, Beratung, individuelle Angebote
    • Gesundheitsmanager an allen Standorten

      Erfolgreich zum Berufsabschluss

      Amazon bietet gute Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten. Im Rahmen des Förderprogramms „Career Choice“ können sich Beschäftigte bis zu vier Jahre lang berufsbegleitend aus- und fortbilden. Wir übernehmen dabei bis zu 95 % der Kosten bis zu einer Obergrenze von insgesamt 8.000 Euro pro Mitarbeiter.

      Wir glauben, dass jeder Mensch das Recht hat, sich weiterzuentwickeln und seinen beruflichen Traum zu verwirklichen. Als globales Unternehmen sehen wir uns in der Verantwortung, dabei zu helfen. Deshalb haben wir Career Choice für unsere Mitarbeiter:innen entwickelt. Mit dem Programm finanzieren wir Aus- und Weiterbildungen. Dabei spielt es keine Rolle, ob unsere Mitarbeiter:innen ihre Karriere in- oder außerhalb von Amazon fortsetzen möchten.

      Innerhalb des Career Choice Programms übernehmen wir bis zu 95 % der Kosten für anerkannte Aus- und Weiterbildungen, und zwar bis zu einer Obergrenze von insgesamt 8.000 Euro und über einen Zeitraum von vier Jahren pro Mitarbeiter:in. Wir fördern Weiterentwicklungen in Berufsfelder mit hoher Nachfrage, in Deutschland beispielsweise als Buchhalter:in, Netzwerktechniker:in, Web- und Softwareentwickler:in, Automechaniker:in, Elektriker:in oder Lkw-Fahrer:in. Bereits nach dem ersten Beschäftigungsjahr bei Amazon ist man teilnahmeberechtigt für Career Choice. Über 80.000 Mitarbeiter:innen weltweit haben an Career Choice teilgenommen.

      Darüber hinaus bieten wir an unseren Logistikstandorten Ausbildungsmöglichkeiten sowie duale Studiengänge an, darunter Ausbildungen zur Fachkraft für Lagerlogistik, zum Fachlageristen, zum Fachinformatiker für Systemintegration oder zum Elektroniker für Betriebstechnik. Die dualen Studienangebote beinhalten beispielsweise BWL mit Schwerpunkt Handel/Logistik. Unsere Mitarbeiter sind Experten, die ihr Arbeitsumfeld am besten kennen. Wir bestärken Mitarbeiter daher, Arbeitsprozesse kritisch zu hinterfragen. Im Rahmen von Kaizen-Projekten (japanisch für „Wandel zum Besseren“) engagieren sich unsere Mitarbeiter für die Verbesserung von Prozessen.

      • Übernahme von Fort- und Ausbildungskosten innerhalb des "Career-Choice"-Programms
      • Ausbildungsangebote: Fachkraft für Lagerlogistik, Fachlagerist, Fachinformatiker für Systemintegration, Elektroniker für Betriebstechnik
      • Duale Studiengänge: BWL mit Schwerpunkt Handel/Logistik, B.A. Computer-Science and Business, B.A. Business Administration & Engineering

      Innovationen sind unsere DNA

      Für Amazon bilden Innovationen die Unternehmens-DNA. Nichts treibt uns mehr an als die Motivation, jeden Tag besser zu werden – für Amazon Kunden und für unsere Mitarbeiter. Technologien und moderne technische Hilfsmittel sorgen in den Amazon Logistikzentren nicht nur für reibungslose und effiziente Abläufe, sondern auch für eine Arbeitserleichterung für Tausende von Mitarbeitern.

      2015 haben wir computergesteuerte Transportsysteme, sogenannte „Amazon Robotics“, an einem neuen Standort in Polen eingeführt. 2016 folgten die Robotersysteme in Großbritannien und 2017 in Deutschland. Dies ist keine radikale Veränderung, sondern eine der vielen technologischen Entwicklungen der letzten zwei Jahrzehnte, die uns dabei helfen, Produkte schnell und zuverlässig zu Amazon Kunden zu bringen. Technologie arbeitet Hand in Hand mit den Mitarbeitern. Die Transportroboter reduzieren Laufwege und minimieren gleichzeitig die Prozessdurchlaufzeiten. In einigen Fällen können Bestellungen nun innerhalb weniger Minuten verarbeitet werden, wo früher Stunden benötigt wurden. Mit dem Einsatz von neuen Technologien schaffen wir darüber hinaus spannende Arbeitsfelder für Berufsbilder im Bereich Ingenieurswesen und IT.

      • 1995: Erster Produktversand in den USA startet aus einer Garage
      • 1999: In Deutschland beginnt der Einsatz von Handscannern
      • 2007: Kostenfreier Premiumversand mit „Amazon Prime“ startet in Deutschland
      • 2012: Amazon übernimmt das Unternehmen „Kiva Robotics“
      • 2017: Im Logistikzentrum Winsen (Luhe) kommen die ersten Transportroboter in Deutschland zum Einsatz