Vor acht Jahren haben die Brüder Lars und Patrick Kleff den Familienbetrieb GAP Aktuell vom Vater übernommen und den stationären Lagerverkauf von Gartenmöbeln zum erfolgreichen Online-Handel ausgebaut.

Unsere Stühle bis nach Italien zu verkaufen und auf dem eigenen Sonnenstuhl am Gardasee zu liegen – das wäre klasse!
Lars und Patrick Kleff

Aufgewachsen sind Lars und Patrick im Münsterland, im Norden von Deutschland. Während der Vater im firmeneigenen Garten die Kunden beriet, angelten die beiden dort im Teich. Für die Brüder war es schon immer klar, dass sie auch Unternehmer werden wollten. „Wir wussten, dass wir uns verändern müssen, um zukunftsfähig zu sein.“

Die ersten Versuche, ihre Gartenstühle online zu verkaufen, starteten die Geschwister im Jahr 2009. „Das Internet ist die Verkaufsplattform der Zukunft. Immer mehr Kunden kaufen alle möglichen Dinge online, warum also nicht auch Gartenmöbel?“, berichtet Patrick. Mit diesem Gedanken schufen die Brüder zunächst ihren eigenen Online-Shop.

Schon bald weiteten sie ihre Verkaufsaktivitäten auch auf Amazon Marketplace aus: „Wir dachten, dass wir über Amazon wesentlich mehr Kunden erreichen können.“ Heute verschickt GAP Aktuell die Gartenmöbel deutschlandweit, nach Österreich und in die Schweiz. Aus den ursprünglich vier Mitarbeitern sind zwischenzeitlich mehr als 20 Angestellte geworden. Der Traum der Brüder: „Unsere Stühle bis nach Italien zu verkaufen und auf dem eigenen Sonnenstuhl am Gardasee zu liegen – das wäre klasse!“

Ob die Deutschen lieber karierte oder einfarbige Kissenbezüge auf ihre Gartenstühle legen, verraten die beiden im Video.

> GAP aktuell bei Amazon