Vielfalt und ein tolerantes und integratives Arbeitsklima gelten bei Amazon als Grundvoraussetzungen für Innovation. Wo Neues entstehen soll, muss der freie Austausch von Ideen möglich sein. Und je unterschiedlicher die Perspektiven sind, desto besser können wir die Bedürfnisse der Amazon Kundinnen und Kunden verstehen, und desto besser sind die darauffolgenden Ideen. Sogenannte Affinity Groups bringen bei Amazon Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus verschiedenen Geschäftsbereichen und Regionen zusammen. Sie werden vom Senior Management unterstützt und ehrenamtlich von Mitarbeitenden geleitet – dafür setzen sich weltweit mehr als 40.000 Amazonians aktiv ein. Sie schaffen interne Netzwerke, die über das eigene Team oder den Standort hinausgehen, und das Gemeinschaftsgefühl für Menschen mit unterschiedlichen Hintergründen und Interessen stärken. Die Affinity Groups ermöglichen den Beschäftigten auch, sich in ihren Leadership Skills weiterzuentwickeln, neue Kontakte zu knüpfen, direkten Einfluss auf Unternehmensstrukturen und -entscheidungen zu nehmen und sich für die Integration in die Gemeinschaft an ihren Arbeits- und Wohnorten stark zu machen. Mittlerweile (Stand Mitte 2020) gibt es mehr als 300 Ortsgruppen der weltweiten Affinity Groups.

Amazon hat sich von Anfang an der Gleichberechtigung am Arbeitsplatz verpflichtet. Wir bestärken unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter darin, ihre Meinung zu sagen und hören ihnen zu. Jeder Mitarbeitende soll seine bzw. ihre Meinung frei äußern können und auch bewusst die Perspektiven anderer suchen. Wir möchten, dass unsere Belegschaft – genauso wie die Gemeinschaften, in denen wir tätig sind – respektiert und schätzt, dass wir alle Menschen sind. Wir sind alle unterschiedlich, und wir sind alle gleich.

Lernen Sie unsere Affinity Groups kennen

Logo der Affinity Group Glamazon.

Glamazon

Als offizielle Affinity Group setzt sich glamazon für die LGBTQ-Community (Lesben, Schwule, Bisexuelle, Trans, Queer) bei Amazon ein. Ihr Ziel: ein offenes und tolerantes Arbeitsklima zu fördern, das Chancengleichheit unterstützt und Talente aktiviert. Glamazon engagiert sich nicht nur intern, beispielsweise durch die Organisation von Networking Meetings zum Kennenlernen. Auch außerhalb des Unternehmens wird glamazon aktiv. Im Rahmen der Entscheidung zugunsten der Ehe für alle hat die Gruppe die Kampagne „Für alle, die jetzt Ja sagen“ unterstützt und ist 2018 erstmals beim Christopher Street Day mitgefahren.

Women@Amazon möchte Amazon zur ersten Adresse für weibliche Talente in allen Funktionen und auf allen Ebenen machen. Seit 2014 engagiert sich Women@Amazon in Deutschland. Die Affinity Group unterstützt Gender-Diversity bei Amazon und fördert Karrieren von Frauen in technischen und nicht-technischen Berufen. Dazu arbeitet die Gruppe zum Beispiel an flexiblen Beschäftigungsmodellen, die die Herausforderungen der Vereinbarkeit von Beruf und Familie für alle Mitarbeitenden angehen, und engagiert sich auf Karrieremessen und Netzwerkveranstaltungen.
Logo der Affinity Group Women@Amazon.

Logo der Affinity Group Women-In-Engineering-Initiative.

Amazon Women in Engineering (AWE)

Amazon Women in Engineering setzt sich dafür ein, Amazon zu einem tollen Arbeitsplatz für Frauen in Technikberufen zu machen – in über 30 Ortsgruppen weltweit. Durch die Mitarbeit in der Affinity Group gewinnen die Mitglieder Führungserfahrung, können an Trainings teilnehmen und stärken das Gemeinschaftsgefühl vor Ort. AWE engagiert sich in den Regionen, um mehr junge Frauen zu ermutigen, sich für MINT Berufe zu entscheiden.

Women in Finance Initiative (WiFI)

Die Women in Finance Initiative vernetzt Frauen aus dem Finanzsektor. Der Fokus der Affinity Group liegt darauf, mehr Frauen in Finanzberufe zu bringen und in diesen Positionen zu fördern. WiFI arbeitet auch daran, die Einstellungsprozesse für neue Kandidatinnen und Kandidaten sowie Beschäftigte zu optimieren, und setzt sich mit Netzwerkveranstaltungen regional ein.

Logo der women-in-finance-initiative.

Logo der Affinity Group Connect@Amazon.

Connect@Amazon

Seit 2015 bietet Connect@Amazon auf globaler Ebene Netzwerk- und Entwicklungsmöglichkeiten. Die standortbezogenen Gruppen weltweit werden von engagierten Freiwilligen geleitet, um das Engagement der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu fördern, die Mitarbeiterbindung zu stärken und Young Professionals bei Amazon zu entwickeln. Dafür organisiert die Affinity Group unter anderem Podiumsdiskussionen, Kamingespräche mit Managern oder Workshops. Regional gibt es für die Mitglieder auch Volunteering- und Networking-Events.